Tragisches Flugunglück bei Pegnitz: Junger Pilot wollte nach Kulmbach

Der 28-jährige Pilot, der am Abend vor Weihnachten bei Pegnitz tödlich verunglückt ist, wollte nach Kulmbach. Es handelte sich um einen jungen FDP-Politiker, der mit der eimotorigen Cessna am Mittwoch Nachmittag in Landshut gestartet war, um sein Freundin in Kulmbach zu treffen.

Über die Absturzursache gibt es noch keine näheren Erkenntnisse. Die Maschine war bei Pegnitz an einem Waldrand abgestürzt. Zuvor war das Flugzeug vom Radar verschwunden. Die Polizei hatte eine große Suchaktion nach der Cessna eingeleitet, an der neben einem Polizeihubschrauber auch einer der Bundeswehr beteiligt war und mehrere Feuerwehren.