Trebgast investiert in die Zukunft: Erweiterung der Krippe und Neubau der KiTa beschlossen

Trebgast investiert in die Zukunft. Die Kinderkrippe soll erweitert werden und die KiTa neu gebaut. Das berichtet die Bayerische Rundschau aus der jüngsten Gemeinderatssitzung. Vorgesehen ist demnach, die Kinderkrippe, die als bisher letzter Bereich 2012 errichtet wurde, zu belassen. Im Bewegungsraum wird eine zweite Krippengruppe untergebracht. Durch diesen kleinen Eingriff wird die Krippe künftig ein in sich abgeschlossener Bereich. Bei der KiTa hat sich der Gemeinderat zusammen mit einem Architekten auf einen Abriss und einen zweistöckigen Neubau geeinigt. Der Kostenpunkt liegt laut dem Architekten bei 2,3 Mio. Euro – nur für Abriss und Bau, ohne Einrichtung. Wie viel davon aus Fördermitteln kommt und wie Gemeinde und Kirche sich den Rest aufteilen, ist noch offen.