Trockenheit in der Region: Mehrere Tage mittelschwerer Regen wären nötig

Auch jetzt, da der Herbst in der Region angelangt ist, hat die Natur immer noch mit dem vergangenen trockenen Sommer zu kämpfen. Bäche sind teilweise komplett ausgetrocknet. Das Wasserwirtschaftsamt Hof, das auch für den Landkreis Kulmbach zuständig ist, sagt im Gespräch mit Radio Plassenburg: Es müsste jetzt über längere Zeit mittelschwer regnen, damit der Grundwasserpegel sich erholt. Selbst eine Woche Dauerregen würde nicht ausreichen, so Behördenleiterin Gabriele Merz. Auch Starkregen hilft nichts, da der nicht versickern kann. Darüber dass das Trinkwasser knapp werden könnte müssen wir uns allerdings keine Sorgen machen. Die Fernwasserversorgung Oberfranken, die rund ein Viertel der Haushalte in der Region versorgt, musste zwar zwischen Juli und September 15% mehr Wasser abgeben als im Vorjahreszeitraum. Es sei aber trotzdem noch genug Wasser da.