Tübinger Modell nach Kulmbach?: Sonderkabinett soll am Mittwoch nach Ostern entscheiden

Das Bayerische Kabinett soll nach Ostern in ein Sondersitzung darüber entscheiden, ob und wo in Bayern Modellversuche zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ausprobiert werden. Das hat Ministerpräsident Söder der heute Mittag nach dem bayerischen Impfgipfel bekannt gegeben. Söder betonte, es gehe nicht darum, eine schnell Öffnung zu erreichen und Regeln beiseite zu schieben, sondern um zu testen, welche Maßnahmen wie wirken.

Neben Kulmbach haben sich fast 100 Städte und Landkreise inzwischen um das so genannte Tübinger Modell beworben, über das  kommenden Mittwoch entschieden werden soll.

Inzwischen gibt es in Kulmbach ein breites Lager, das sich dafür ausspricht, aber auch Kritiker, die meinen,  die aktuell hohen Infektionszahlen würden damit noch steigen. Sie halten das Tübinger Modell zum jetzigen Zeitpunkt falsch für Kulmbach.