U-18-Wahl: Kulmbacher Jugend wählt schwarz-grün und bestätigt Bayerntrend

Umweltschutz, Nachhaltigkeit und alternative Energien, das sind die Themen, die die Jugend politisch interessieren in Kulmbach. Bei der U-18-Wahl haben die jungen Wähler in Kulmbach gestern die Grünen und die CSU gewählt – das ist auch das Ergebnis bayernweit.
Die U-18-Wahl ist inzwischen ein wichtiger Stimmungstest, der auch schon bei der Bundestagswahl durchgeführt wurde.
Das Kulmbacher Ergebnis: Gewonnen haben CSU und die Grünen, gefolgt von SPD und die Partei. Auf Platz drei die FDP und die mut-Partei, die Freien Wähler, die Linke und die ödp landeten auf Platz vier. Keine Stimme haben die Piraten, die Bayernpartei und die AfD erhalten.
Bei den Erststimmen landeten Inge Aures von der SPD und Grünen-Kandidat Wilfried Kukla vorne, Martin Schöffel von der CSU und Michael Otte von der FDP kamen auf Platz zwei.
Die Wahlbeteiligung unter den jungen Kulmbachern ist gestiegen, trotzdem haben nur wenige die U-18-Wahl mitgemacht – 28 waren es gestern den ganzen Tag über, aber immerhin fünf mehr als letztes Jahr bei der Bundestagswahl.