Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz., © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Uduokhai vor Neuanfang in Augsburg: «Endlich beschwerdefrei»

Für Verteidiger Felix Uduokhai vom FC Augsburg fühlt sich der Start in die neue Fußball-Saison nach verletzungsbedingten Rückschlägen wie ein «persönlicher Neuanfang» an. «Endlich bin ich komplett beschwerdefrei, habe wieder Vertrauen in meinen Körper und fühle mich topfit», sagte der 24-Jährige FCA-Profi im Interview der «Passauer Neuen Presse» und dem «Donaukurier» (Donnerstagsausgabe).

In der vergangenen Bundesliga-Saison, die die Augsburger nach langem Zittern als Tabellen-14. abgeschlossen hatten, kam Uduokhai auf lediglich 13 Einsätze. Eine Oberschenkelverletzung und eine Corona-Infektion stoppten den Abwehrspieler mehrere Monate. Umso größer ist sein Wunsch, in der neuen Spielzeit wieder anzugreifen. «Ich freue mich sehr auf die Saison. Hinzu kommt der neue Trainer, der einen attraktiven Fußball spielen lassen möchte», sagte Uduokhai.

Neu-Coach Enrico Maaßen sorgt für Aufbruchsstimmung in Augsburg. «Der Trainer fordert uns sehr, er hat klare Vorstellungen, wie wir spielen sollen. Das tut uns gut, diese Vorgaben zu bekommen», berichtete Uduokhai. Die Fuggerstädter eröffnen ihre Bundesliga-Saison mit einem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den SC Freiburg.