Über 800 Kilometer Wanderwege: Landkreis Lichtenfels dankt ehrenamtlichen Wanderwegewarten

Wandern liegt, vor allem in diesem Jahr, voll im Trend – auch im Landkreis Lichtenfels. Wie das Landratsamt mitteilt, gibt es im Lichtenfelser Land über 800 Kilometer Wanderwege, die betreut werden müssen. Neben dem Landkreis und seinen Gemeinden übernehmen das vor allem ehrenamtliche Wegewarte. Eine „Mammutaufgabe“ nennt es der Hauptkoordinator vom Rennsteigverein. Viele tausend Markierungszeichen müssten jedes Jahr erneuert werden, Wege müssten zum Teil umgelegt oder Schilder ersetzt werden.

Um den Einsatz von über 100 Wegewarten zu würdigen, haben sie jetzt alle ein kleines „Dankeschön“ vom Landkreis bekommen. Wanderwege seien ein wichtiges Aushängeschild für die Tourismusregion Obermain-Jura, so der Lichtenfelser Landrat Christian Meißner.