Überwacht läuft’s besser: Kameras in der Coburger Partymeile bleiben noch hängen

Die Videoüberwachung im Coburger Steinweg – der Partymeile der Stadt – wird verlängert. Das hat das Bayerische Innenministerium in Absprache mit der Polizei beschlossen. Zwei Monate lang lief ein Probebetrieb, mit dem man gute Erfahrungen gemacht hat, heißt es. Um einen Monat wird die Videoüberwachung jetzt verlängert.
Die Zahl der Straftaten und Ordnungswidrigkeiten sowie der Polizeieinsätze dort ist laut Polizei deutlich zurückgegangen. Die Kameras wirken dabei zweifach: sie verhindern Straftaten und helfen Gewaltstraftaten im Steinweg aufzuklären.