Umfrage unter Radio Plassenburg Hörern: Vorschlag von Gesundheitsminister Spahn findet Zustimmung

Der Vorschlag von Gesundheitsminister Jens Spahn zum Thema Organspende findet in der Region Kulmbach / Kronach / Lichtenfels überwiegend Zustimmung. Das hat eine Umfrage unter Radio Plassenburg Hörern ergeben. Von den knapp 500 Teilnehmern halten mehr als 60 Prozent den Vorschlag für gut. Dafür spreche nach einigen Stimmen, dass ja nach wie vor jeder selbst die Wahl habe, ob er Organe spenden möchte oder nicht. Gegner des Vorschlages sprechen unter anderem davon, dass körperliche Unversehrtheit ein Grundrecht sei, das auch für Verstorbene gelte und nicht erst beantragt werden müsse. Eine Widerspruchslösung bedeute aber genau das, schreibt ein Hörer. Spahn hatte ins Gespräch gebracht, dass jeder Mensch automatisch zum Organspender wird, wenn er nicht ausdrücklich widerspricht. Hintergrund ist die immer weiter zurückgehende Zahl an Spenderorganen.