Umstrittene Stromtrasse: Pläne für neuen Ostbayernring bald einsehbar

Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet will bis 2023 den Ostbayernring erneuern. Betroffen von den Neuerungen sind mehrere Orte in den Gemeinden Hof, Kulmbach, Kronach und Lichtenfels. Ab kommendem Dienstag können dort die konkreten Pläne für den Ausbau eingesehen werden. Zu Protesten hatte im Vorfeld die Platzierung der neuen Leitungen geführt. Im Ortsteil Neuensorg, der Gemeinde Marktleugast, sollen diese in weniger als 100 Meter Entfernung zu Wohnhäusern entstehen. Aktuell wird deshalb eine Erdverleitung in diesem Bereich der Stromtrasse diskutiert.