© Patrick Seeger

Unbekannter tritt gezielt gegen ein vierjähriges Kind

München (dpa/lby) – Im Fall eines Unbekannten, der mit voller Wucht auf ein vierjähriges Kind eingetreten hatte, hat die Polizei neue Erkenntnisse veröffentlicht. Demnach habe der Täter bei dem Vorfall am 27. September in München gezielt gegen das in einem Fahrradanhänger sitzende Kind getreten. Dabei habe er die Worte «Jetzt aber!» gesagt und gegrunzt, teilte ein Sprecher am Freitag mit. Dann sei er geflüchtet.

Das habe eine neuerliche Befragung eines Zeugen ergeben, der sich erneut bei der Polizei gemeldet hatte. Ob der Täter das vierjährige Kind, dessen Mutter oder das Geschwisterkind kannte, konnte die Polizei nicht bestätigen. Das Kind im Anhänger war durch den Tritt auf die Straße gefallen und hatte Schürfwunden und Verletzungen am Rücken erlitten. Nach dem Täter wird weiter gesucht.