Unfall auf der B289 zwischen Kupferberg und Ludwigschorgast: Schaden von rund 45.000 Euro

Einen Schutzengel hatte ein zweijähriger Junge heute Morgen beim Kupferberger Steinbruch. Wie die Stadtsteinacher Polizei mitteilt, ist seine 34-jährige Mutter zu weit auf die Gegenfahrbahn der B289 gekommen. Deshalb prallte sie in einer Kurve Richtung Ludwigschorgast mit dem Audi eines 52-jährigen zusammen.  Das Auto des Mannes ist dabei gegen die Leitplanke geschleudert worden. Beide Fahrzeuge konnten nicht mehr fahren und mussten abgeschleppt werden. Die B289 musste man auch deswegen für längere Zeit sperren.  Die 34-jährige und der Mann mussten mit Verletzungen ins Kulmbacher Klinikum. Der Zweijährige Junge blieb unverletzt und wurde von seinem Vater abgeholt. Der entstandene Schaden schätzt die Polizei auf um die 45.000 Euro.