Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Unfall mit Falschfahrer: Ein Toter und vier Schwerverletzte

Ein Falschfahrer hat in der Oberpfalz einen schweren Unfall verursacht, bei dem ein 46-Jähriger ums Leben gekommen ist. Vier weitere Menschen wurden schwer verletzt, wie die Polizei in der Nacht zum Sonntag mitteilte. Das Auto des 37-jährigen Falschfahrers sei am Samstagabend auf der Bundesstraße 85 nahe der Kreisstadt Cham frontal mit dem Wagen eines 42 Jahre alten Mannes zusammengestoßen. Die Fahrbahn hat dort in jede Richtung zwei Spuren.

Der Falschfahrer war den Angaben zufolge allein unterwegs, in dem anderen Auto saßen vier Menschen – darunter der 46-Jährige, der noch an der Unfallstelle starb. Rettungswagen brachten die Verletzten in Kliniken.

Die Straße war nach dem Unfall in Richtung Roding wegen der Bergungs- und Rettungsarbeiten für etwa dreieinhalb Stunden gesperrt. Weshalb das Auto falsch auf die B85 aufgefahren war, blieb zunächst unklar. Die Polizei sucht nun Autofahrer, die möglicherweise ebenfalls von dem Falschfahrer gefährdet wurden.