Unfallflucht in Kronach: 78-Jähriger wird erst von einem Zeugen zum Anhalten gebracht

Alter schützt nicht vor Strafe. Wegen Unfallflucht ermittelt die Kronacher Polizei gegen einen 78-jährigen Autofahrer. Der Rentner ist gestern in der Kronacher Industriestraße in den Gegenverkehr geraten, mit einem anderen Wagen zusammengestoßen und hat sich dann einfach aus dem Staub gemacht. Ein Zeuge hat den Mann dann doch noch zum Anhalten bewegen können. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 3000 Euro.