Unfallstatistik: Kulmbach, Kronach und Lichtenfels halten bei bayernweitem Rückgang nicht mit

Auf Bayerns Straßen sind heuer bisher deutlich weniger Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen als im letzten Jahr. 27 Prozent weniger, besagen die aktuellen Zahlen des Landesamtes für Statistik.
In Kulmbach, Kronach und Lichtenfels sind die Zahlen allerdings exakt gleich geblieben. Zwischen Januar und Mai 2017 sind in den drei Landkreisen sieben Menschen bei Verkehrsunfällen gestorben, im selben Zeitraum dieses Jahr sind es ebenfalls sieben gewesen.
Außerdem sind in diesem Jahr bisher gleich viele Menschen bei Unfällen in Kulmbach, Kronach und Lichtenfels leicht oder schwer verletzt worden wie zwischen Januar und Mai 2017: etwa 400.