Unglück Höllentalklamm: Neue Suche nach vermisstem Oberfranken erfolglos

Ein Vierteljahr nach dem Flut-Unglück nahe der Höllentalklamm unterhalb der Zugspitze wird ein 34 Jahre alter Mann aus Oberfranken noch immer vermisst. Seine Partnerin, eine Frau aus Lichtenfels, war von einer Flutwelle in den Tod gerissen worden. Nach dem 34-Jährigen, der mit ihr in der engen Schlucht auf einer Brücke stand, als das Wasser kam, hat man vor ein paar Tagen noch einmal intensiv gesucht, heißt es aus dem Polizeipräsidium Oberbayern. Die Suche blieb erfolglos. Ein Polizeisprecher erklärte, es sei klar, dass der 34-Jährige bei dem Unglück keine Überlebenschance gehabt habe.