„Unser Kulmbach“ bleibt bestehen: Christine Friedlein ist neue Vorsitzende der Kulmbacher Händlervereinigung

Die Händlervereinigung „Unser Kulmbach“ hat doch eine Zukunft. Wie die Bayerische Rundschau heute berichtet, hat sich Christine Friedlein von der Buchhandlung Friedrich bereit erklärt, den Vorsitz von Christoph Hofmann zu übernehmen, der nicht mehr kandidieren wollte. Hofmann hatte sich gewünscht, dass jemand aus der Innenstadt das Amt übernehmen würde, da man hier, auch wegen der kurzen Wege, den besseren Draht zu den Kollegen habe. In der Sitzung am Montagabend stand eigentlich schon die Auflösung der Händlervereinigung auf der Tagesordnung. Dann gab es plötzlich zwei Bewerberinnen. Auch Gudrun Stübinger vom Wäschetraum wollte die Auflösung des Vereins verhindern. Die Wahl fiel schließlich auf Christine Friedlein, die es schaffen will, wieder mehr Mitglieder von „Unser Kulmbach“ zur Mitarbeit zu motivieren. Es müsse das Ziel sein, die Stärken der Innenstadt herauszustellen, so Friedlein.