Unterstützung für junge Menschen mit Migrationshintergrund: Jugendmigrationsdienst der Geschwister-Gummi-Stiftung startet

Ihre Aufgabe ist es, junge Menschen mit Migrationshintergrund zu begleiten und ihnen den Start in Kulmbach zu erleichtern. Seit Anfang des Jahres gibt es bei der Geschwister-Gummi-Stiftung einen Jugendmigrationsdienst, kurz JMD. Die zwei erfahrenen Mitarbeiterinnen dort unterstützen junge Menschen von 12 bis 17 Jahren bei alltäglichen Aufgaben. Beispielsweise durch Beratungen rund um das Asylverfahren oder Unterstützung bei Bewerbungsschreiben. Gerade in Zeiten der Pandemie sei das ein wichtiges Angebot, sagt Mariola Kemnitzer vom JMD. Integration sei nichts, das man deswegen ausschließen oder verschieben dürfe.

Coronabedingt bietet Kemnitzer, zusammen mit ihrer Kollegin Vanessa Druse-Baum, aktuell nur Einzeltermine oder telefonische Beratung an. Für die Zukunft seien auch Gruppenangebote geplant.