Update Großbrand in Kulmbach: Straßensperren bleiben bestehen

Der Schaden der bei den Brand heute Morgen im Freizeitcenter Am Goldenen Feld entstanden ist, geht in die Hunderttausende. Das teilt die Polizei mit.
Um 3 Uhr 30 heute Morgen hatte ein Speditionsmitarbeiter das Feuer bemerkt und Alarm geschlagen. Nach ersten Einschätzungen brannte die Halle im Inneren nahezu komplett aus. Nachdem das Gebäude mit Blech verkleidet ist, gestalten sich die Löscharbeiten der Feuerwehr schwierig. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, fast 300 Mann waren im Einsatz, dazu die BRK-Bereitschaft und das THW.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die umliegenden Bewohner über Rundfunkdurchsagen sowie über die Sozialen Medien aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten.
Am Vormittag haben die Brandfahnder der Kripo ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Für die Löscharbeiten wird die Straße „Am Goldenen Feld“ zwischen der Theodor-Heuss-Allee und dem Bienenhofweg voraussichtlich den gesamten Tag gesperrt sein. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kommt es aber nicht mehr..