© Hendrik Schmidt

Urteil im Mordfall Kleinsendelbach: 51-Jähriger hat seinen eigenen Sohn getötet

Vor dem Landgericht in Bamberg soll heute das Urteil gegen einen 51-jährigen Mann gesprochen werden, der im März seinen neunjährigen Sohn getötet hat. Eine Verurteilung wegen Mordes fordern Staatsanwaltschaft und Verteidigung, der Rechtsanwalt spricht aber von verminderter Schuldfähigkeit. Ein Gutachter hatte dem Mann eine leichte Depression attestiert. Der Mann hatte gestanden. Er habe seinen Sohn versucht zu erschlagen und dann erwürgt. Die Tat sei furchtbar gewesen, danach habe er seinen Plan, sich selbst zu töten, nicht mehr umsetzen können.