© Matthias Balk

Veranstalter von Dubai-Oktoberfest vor Gericht in München

Dubai/München (dpa) – Die Stadt München geht vor Gericht gegen die Veranstalter eines geplanten «Oktoberfests» in Dubai vor. Ab Freitag verhandelt das Landgericht München I über eine einstweilige Verfügung der bayerischen Landeshauptstadt, wie eine Sprecherin bestätigte. Laut der Stadt erweckt vor allem das Motto «Oktoberfest goes Dubai» den unzutreffenden Eindruck, die Wiesn ziehe in diesem Jahr nach der erneuten corona-bedingten Absage in München nach Dubai um, wie das Gericht mitteilte. Die Stadt verlangt von den Organisatoren eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, in der sie sich bereiterklären, nicht mehr mit dem Oktoberfest München für ihr Event zu werben. Die Antragsgegner, zu denen der Schausteller Charles Blume zählt, sehen ihre Werbung demnach als gerechtfertigt an.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-131422/2