© Jens Büttner

Verfolgungsjagd durch die Stadt: Polizei stoppt bekifften Radfahrer

Einen Radfahrer hat die Kulmbacher Polizei in der Nacht zum Sonntag quer durch die Stadt verfolgt. Der 37-Jährige hatte zunächst vor den Augen einer Streife mit seinem Rad eine rote Ampel passiert. Als er angehalten werden sollte, trat der 37-Jährige in die Pedale. Die Verfolgungsfahrt ging quer durch die Stadt, übe mehrere rote Ampeln, bis mehrer Streifen den flüchtigen Radfahrer in der Vorwerkstraße gestellt haben. Der Mann wollte dann seine Personalien nicht angeben, daraufhin wurden seine Taschen nach Ausweisdokumenten durchsucht. Gefunden haben die Beamten dabei Marihuana.
Der Mann musste mit zur Wache, dort hat man dann auch seine Identität geklärt. Weil er auch noch betrunken war, gings dann zum Bluttest und die Staatsanwaltschaft hat eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 37-Jährigen angeordnet. Dort fand sich mehr Marihuana und der flüchtig Radfahrer bekommt jetzt eine Reihe von Anzeige, zum Beispiel auch wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz.