© Carsten Rehder

Verkehrskontrolle deckt Rauschgifthandel auf: U-Haft

Pressath (dpa/lby) – Wegen Rauschgifthandels ist ein 18-Jähriger aus der Oberpfalz in Untersuchungshaft gekommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Pressath (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) seien verschiedene Cannabisprodukte und ein Messer sichergestellt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Ihm werde bewaffneter Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Ob der Mann das Messer bei den mutmaßlichen Drogengeschäften dabei hatte, sei Gegenstand der Ermittlungen. Die genaue Menge der gefundenen Drogen konnte ein Sprecher noch nicht beziffern.

Eine Verkehrskontrolle brachte die Ermittler auf die Spur des jungen Mannes. Polizisten fanden Anfang Februar in einem mit mehreren jungen Leuten besetzten Auto verschiedene Betäubungsmittel. Die 20-jährige Fahrerin stand unter Drogeneinfluss. Im Rahmen der Kontrolle und bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen sei weiteres Rauschgift entdeckt worden, darunter LSD, Ecstasy, Kräutermischungen und Marihuanaprodukte.

Die Polizei konnte dadurch Rauschgiftgeschäfte in der ganzen Nordoberpfalz aufdecken. In diese soll der 18-Jährige verwickelt sein. Er wurde einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen ihn Haftbefehl erließ. Gegen eine ganze Reihe weiterer Menschen aus der Oberpfalz wird wegen Betäubungsmittelverstößen ermittelt.