© Patrick Pleul

Verletztes Katzenbaby von Autobahn gerettet

Windorf (dpa/lby) – Die Polizei hat in Niederbayern ein Katzenbaby von der Autobahn gerettet. Die kleine schwarze Katze sei auf dem Mittelstreifen der A3 bei Windorf (Landkreis Passau) gesessen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Beamten konnten das verletzte Tier in Sicherheit bringen.

Ein Autofahrer, der den Einsatzkräften seine Hilfe anbot, brachte das Kätzchen am Donnerstag zu einem Tierarzt. Es konnte dem Helfer am Freitag aufgepäppelt übergeben werden, der sich nun weiter um das Tier kümmert. Der 43-jährige Mann hatte die Katze den Angaben zufolge beim Vorbeifahren gesehen und war bei der nächsten Ausfahrt umgekehrt, um zu helfen.

Da die Polizei nicht ausschließen kann, dass die Katze während der Fahrt von einem Unbekannten aus dem Fahrzeug geworfen wurde, ermittelt sie wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.