© Jan Woitas

Baustart verschoben: Buchbindergasse wird erst im Frühjahr neu gemacht

Auf Kulmbachs Innenstadt kommt heuer doch keine größere Straßensperrung mehr zu: Die Buchbindergasse wird erst im Frühjahr neu gemacht. Das hat die Stadt Kulmbach auf Radio-Plassenburg-Nachfrage mitgeteilt.

Geplant war, die Straße jetzt im Herbst neu zu pflastern, den Gehweg zu verbreitern und einen Radweg zu bauen.

Im Moment seien die Baufirmen derart ausgelastet, dass man durch eine Verschiebung des Baustarts bis in den Winter arbeiten müsste; eine Winterbaustelle sei immer schwierig, so die Stadt. Und: Sollte es nächstes Jahr eine Festsaison geben, sollen Veranstaltungen auf dem Marktplatz und dem EKU-Platz durch die Sperrung nicht beeinträchtigt werden. Deswegen werde die Buchbindergasse im Frühjahr in Angriff genommen, so die Stadt.