Verschiebung um ein Jahr: Saison des Kleinkunstbrettla fällt Pandemie zum Opfer

Lange hatte man gehofft, dass sich die Situation rund um die Corona-Pandemie noch verbessern würde. Nun müsse man leider akzeptieren, dass die Durchführung von Veranstaltungen im Kulmbacher Kleinkunstbrettla 2020 nicht mehr möglich sein wird. Das teilt der Verein aus Untersteinach aktuell mit. Alle Veranstaltungen von 2020 werden auf das Jahr 2021 verschoben. Jetzt Termine auf das Frühjahr zu verschieben, mache aber aufgrund der Pandemie keinen Sinn, heißt es. Deshalb werden die geplanten Veranstaltungen im Herbst 2021 nachgeholt. Das KKB bittet in diesem Zusammenhang alle, die bereits Tickets gekauft hatte, diese zu behalten. So könne man den Fortbestand des KKB, so der Verein. Die erneute Verschiebung der Veranstaltung sei eine Zerreißprobe, heißt es abschließend.