© Friso Gentsch

Versuchter Raubüberfall in Wirsberg: Maskierter Mann wollte mit Messer Medikamente erpressen

Ein maskierter Mann hat gestern Nachmittag einen Raubüberfall auf die Apotheke am Marktplatz in Wirsberg verübt. Es ist beim Versuch geblieben, der Täter ist geflüchtet. Das teilt die Polizei heute mit. Verletzt wurde niemand, jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 16 Uhr 20 hatte der Unbekannte die Apotheke in Wirsberg betreten, eine Angestellte mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Medikamenten gefordert. Ein Mitarbeiter ging in den hinteren Bereich der Apotheke, da verlor der Räuber die Nerven und flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos.

Die Beschreibung:
Der Räuber soll etwa 1 Meter 65 groß sein und schlank, er sprach mit fränkischem Dialekt. Der Mann trug eine schwarze Adidias-Trainingsjacke mit weiß/grauen Applikationen an den Schultern und den typischen Adidasstreifen, und eine Jogginghose mit weißen Streifen.

Wer gestern Nachmittag in Wirsberg am Marktplatz eine solche Person gesehen hat oder sonst Hinweise zu dem Überfall geben kann, wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.