Verwaltung verschlanken: Ämter in Coburg und Kulmbach werden zusammengelegt

Die Pläne gabs schon länger und die Vorbereitungen laufen schon seit Monaten – ab morgen (1.Juli) werden die beiden Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kulmbach und Coburg zusammengelegt. Da geht es vor allem um die organisatorischen Aufgaben und um den einen gemeinsamen Chef, den die beiden Ämter jetzt haben. Die beiden bisherigen Standorte in Coburg und Kulmbach sollen erhalten bleiben.

Auf die Art reduziert der Freistaat Bayern seine Landwirtschaftsämter von 47 auf 32, zum Beispiel werden auch die Ämter in Bayreuth, Münchberg und Wunsiedel zusammengelegt. Ziel ist, die Verwaltung zu verschlanken, aber gleichzeitig als Ansprechpartner in sehr vielen Bereichen vor Ort zu bleiben.

Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg-Kulmbach wird Harald Weber, der bisherigen Behördenchef in Coburg. Der bisherige Leiter des AELF Kulmbach, Dr. Michael Schmidt, wird stellvertretenden Behördenleiter und übernimmt am neuen Amt auch die Bereichsleitung Forst.