VGN-Beitritt von Nordostoberfranken: Es kommt Bewegung in die Sache

„Es kommt Bewegung in die Sache“ was den möglichen Beitritt von Nordostoberfranken zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg, kurz VGN, angeht. So schreibt es zumindest Landtagsvizepräsidentin Inge Aures. Sie stehe dieser Initiative sehr aufgeschlossen gegenüber, kritisiert aber, dass sich einige der Verantwortlichen früher darum hätten kümmern können. Aures verweist auf einen Antrag auf eine Anbindung an den VGN von 2006. Letztlich kam es aber nicht dazu, weil die Beitrittsgelder zu hoch waren. Jetzt hofft sie, dass Unterstützung von Minsterpräsident Markus Söder kommt. In einer Nordostoberfranken-Erklärung hatten die Landkreise Kulmbach, Kronach, Hof und Wunsiedel sowie die Städte Kulmbach und Hof Söder aufgefordert, die Region besser an die Metropolregion Nürnberg und damit an den VGN anzubinden.