Viel Hitze macht viel Durst: Kulmbacher Brauerei kann ihren Gewinn verdoppeln

Der Super-Sommer wird zum Traum-Sommer für die Kulmbacher Brauerei: Im ersten Halbjahr konnte sie den Gewinn nach Steuern mit über 4 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln. Das geht aus der Halbjahresbilanz hervor. Dabei ist der Handel die stärkste Vertriebssparte. Rückgänge gab es bei der Gastronomie und beim Export. Gute Nachrichten gibt es in Sachen Personal. Die Brauerei beschäftigt aktuell 920 Menschen und damit rund 30 mehr als vor einem Jahr. Insgesamt befinde sich die Kulmbacher Brauerei „in einer unverändert guten Ausgangsposition,“ heißt es. Ziel sei es, die Umsatz- und Gewinnentwicklung „nachhaltig weiter zu verbessern.“