© Stefan Sauer

Vogelgrippe im Landkreis Kulmbach: Sperrbezirk wird aufgehoben

Aufatmen für Geflügelhalter und Hobbyzüchter in der Region. Der Sperrbezirk und das Beobachtungsgebiet rund um Neudrossenfeld werden nach genau einem Monat zum Start in die neue Woche wieder aufgehoben, das teilt das Kulmbacher Landratsamt jetzt mit. Am 12. März war nach dem Auftreten eines Falls der Geflügelpest in einem Neudrossenfelder Betrieb die entsprechende Desinfektion und Überprüfung des umliegenden Bereichs vorgenommen worden, es konnte im vergangenen Monat keine Ausbreitung der Seuche festgestellt werden. Ab Montag (12.04.) dürfen also wieder Tiere, Eier und Fleischprodukte aus dem Gebiet abgegeben werden.

Die sogenannte Aufstallpflicht für ganz Oberfranken bleibt allerdings weiter bestehen, so soll die Gefahr eines erneuten Ausbruchs der Geflügelpest hier im Landkreis verringert werden. Das Landratsamt weist nochmals auf die dringende Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen für die Tiere hin.