Voll der Osten: neue Ausstellung im Deutsch-Deutschen Museum in Mödlareuth

„Voll der Osten. Leben in der DDR“ heißt eine neue Austellung im Deutsch-Deutschen Museum in Mödlareuth. Sie zeigt die ungeschminkte DDR-Realität mit Bildern von Harald Hauswald und Texten von Stefan Wolle. Die beiden sind in der DDR aufgewachsen und zeigen ihren damaligen Alltag. Zum Beispiel verfallene Häuserfassaden oder Warteschlangen vor Einkaufsläden. In der neuen Ausstellung können die Besucher über ihr Handy zusätzlich kurze Interviews mit Harald Hauswald anhören. Die Schau geht bis Mitte September.