Volltrunken gegen Baum: Kulmbacherin hat mittags mehr als 3,5 Promille

Eine 57-jährige Kulmbacherin hat im Ängerlein gestern Mittag eine regelrechte Irrfahrt hingelegt. Sie wollte eigentlich links in den Pörbitscher Weg abbiegen, kam aber von der Fahrbahn ab, überfuhr den Bordstein und mehrere Büsche und ist mit ihrem Fiat schließlich gegen einen Baum geprallt. Während sie sich glücklicherweise nur leicht verletzte, war ihr Fahrzeug Schrott.

Der Grund für das missglückte Abbiegemanöver war dann schnell klar. Die Dame hatte zu viel Alkohol intus. Das Testergebnis überraschte sogar die Polizisten: mehr als dreieinhalb Promille zeigte das Testgerät. Den Führerschein zogen die Beamten umgehend ein, auf den muss sie nun einige Zeit verzichten.