Vorausberechnung bis zum Jahr 2041: Bevölkerungsentwicklung in Oberfranken insgesamt stabil

Während die Bevölkerung in Bayern wächst – binnen der nächsten 20 Jahre sollen rund 714.000 Personen dazukommen – werden es in Oberfranken immer weniger. Laut dem Bayerischen Landesamt für Statistik soll die Bevölkerungszahl bis zum Jahr 2041 um 17.000 zurückgehen auf 1,05 Millionen Personen. Das bewege sich aber noch im Rahmen einer stabilen Entwicklung, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch in den kreisfreien Städten soll es weitestgehend nur leichte Veränderungen geben.

Veränderungen wird es nicht nur bei den Einwohnerzahlen, sondern auch bei der
Altersstruktur der Bevölkerung geben. Das Durchschnittsalter soll in Oberfranken bis 2041 um etwa 1,5 Jahre auf 47,2 Jahre ansteigen. Der Landkreis Kronach wird mit 49,8 Jahren (+2,0 Jahre) den höchsten Altersdurchschnitt in Oberfranken haben. Die im Durchschnitt jüngste Bevölkerung wird die kreisfreie Stadt Bayreuth mit 44,4 Jahren (+0,6 Jahre) vorweisen können.