© Matthias Bein

Vorbereitung auf die Schule: den Weg üben mit den Kleinen – Autofahrer um Rücksicht bitten

 

Heute in genau einer Woche fängt die Schule an. Nach sechs Wochen Sommerferien gehen tausende Schüler auch im Kulmbacher Land morgens in die Schule. Vor allem wegen der Erstklässler warnt die Polizei alle Verkehrsteilnehmer.

Besonders im Umfeld von Schulen und Wohngebieten, sollten Autofahrer ab nächste Woche sehr wachsam sein. Am besten morgens und mittags die Geschwindigkeit drosseln und vor allem in der Nähe von Schulen immer bremsbereit sein.

Eltern sollten den Weg zur Schule mit ihren ABC-Schützen auch jetzt in den Ferien noch einmal gemeinsam ablaufen und auf mögliche Gefahren aufmerksam machen. In den ersten Wochen bieten sich auch Gehgemeinschaften mit Nachbarskindern an.

Zum Schulbeginn will die Polizei verstärkt sogenannte „Elterntaxis“ kontrollieren. Der eigentlich gut gemeinte Bring- und Holservice der Eltern kann nämlich zusätzlich zur Gefahr für die Kleinsten werden – durch regelwidriges Anhalten oder riskante Wendemanöver an den Schulen.