Vorbereitungen auf den Zensus 2022: Kulmbacher Landratsamt sucht Interviewer

Eine große Aufgabe für alle deutschen Landkreise, die vorbereitet werden muss. Am Kulmbacher Landratsamt trifft man erste Vorkehrungen für den Zensus 2022. Bei der „großen Volkszählung“ wird deutschlandweit ermittelt, wie viele Menschen hier leben, wie sie wohnen und wo sie arbeiten. Im Landkreis Kulmbach sind das um die 17.000 Menschen, die stichprobenartig erfasst werden müssen. Dafür sucht das Kulmbacher Landratsamt rund 130 ehrenamtliche Helfer, die ab Mitte Mai 2022 von Haus zu Haus gehen und die Bürger aus dem Landkreis Kulmbach interviewen. Je nachdem, wie viele Menschen befragt wurden, bekommen die Helfer auch eine Entschädigung von um die 700 bis 800 Euro.

Die Daten aus den Befragungen dienen als Vorlage für Entscheidungen in der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft. Beispielsweise könnte dadurch der Bau von Schulen und Kindergärten besser geplant werden. Die Ergebnisse des Zensus gibt es voraussichtlich Ende 2023.

Weitere Infos zur Stelle als Interviewer gibt es hier.