Vorbereitungen für die Kauerndorfer Umgehung: Wegen Rondungsarbeiten gibt’s am Montag Behinderungen

Zwischen Kauerndorf und Untersteinach gibt’s ab Montag ( 28.01) Rodungsarbeiten. Deswegen muss die B 289 dort halbseitig gesperrt werden. Das teilt das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Frühe Berufspendler könnten noch Glück haben, die Sperre gilt immer von 8 Uhr 30 bis 15 Uhr 30 – in dieser Zeit wird der Verkehr durch eine Ampel geregelt.

Wenn das Wetter mitspielt, so das staatliche Bauamt, sollen die Rodungsarbeiten in drei Wochen beendet sein, so lange allerdings soll die halbseitige Sperre nicht dauern.

Diese Rodungsarbeiten sind erste Vorbereitungen für die Ortsumfahrung von Kauerndorf. Einige Flächen in dem Bereich sollen gerodet werden.