Vorbereitungen starten: Weihnachtsbäume in Schwand werden kommenden Donnerstag geschlagen

In den Regalen steht schon seit ein, zwei Wochen die Weihnachtsdeko und auch für den Lieblingsschmuck an Weihnachten starten bald die Vorbereitungen. Am kommenden Donnerstag werden die Christbäume von Gerhard Haderdauer in Schwand geschlagen.

Grund sei der zunehmende Mond, sagt er im Radio Plassenburg-Gespräch. Dadurch würden die Bäume mehr Wasser ziehen und behalten länger ihre Nadeln. Die geschlagenen Bäume sind zwischen 12 und 15 Jahren alt. Ein gerader Baum mit relativ kurzer Spitze und außen rum gleichmäßig vielen Ästen sei dabei beliebter als ein Baum mit karger Krone, so Haderdauer weiter. Sollte ein Baum weniger schön gewachsen sein, wird der aber nicht weggeschmissen, sondern kann beispielsweise zu Adventskränzen verarbeitet werden.

Gerhard Haderdauer empfiehlt die Bäume relativ zeitnah zu kaufen. Es sei besser für den Weihnachtsbaum ein paar Tage in einem Eimer Wasser zu stehen und zu den Feiertagen auch nicht gleich ins Wohnzimmer gebracht zu werden. Dann könnte der Baum einen Wärmeschock erleiden. Deshalb sollte er einen halben Tag in der Garage oder im Schuppen stehen, bevor der Baum seinen endgültigen Platz im Haus einnimmt.