© Stefan Puchner

Vorsicht auf dunklen Straßen: Sechs Wildunfälle an einem Tag im Kulmbacher Land

Die dunklere Jahreszeit bringt für Verkehrsteilnehmer ein größeres Unfallrisiko – keine Frage. Den Beweis liefert die Kulmbacher Polizei. An einem einzigen Tag gab es gestern im Zuständigkeitsbereich der PI Kulmbach sechs Wildunfälle. Rehe sind Autofahrern bei Kulmbach, Kasendorf, Leuchau, Höfstetten, Sanspareil und Katschenreuth in die Autos gelaufen. Verletzt wurde laut Polizei niemand, der Sachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro.