Vorsicht vor der Kreuzotter: Naturpark Ranger wollen Radfahrer und Hundeführer sensibilisieren

Die Naturpark Ranger im Fichtelgebirge wollen Radfahrer oder auch Hundebesitzer auf Kreuzottern aufmerksam machen. Der Naturpark hat an verschiedenen Stellen entsprechende Hinweisschilder aufgestellt. Die Ranger weisen aber daraufhin, dass die Gefahr nicht von den Tieren ausgeht. In den meisten Fällen fliehen sie vor uns Menschen. Vielmehr sollen die Radfahrer Vorsicht walten lassen. Wer zum Beispiel eine Kreuzotter auf dem Radweg liegen sieht, sollte sie einfach in Ruhe lassen. Hunde sollten in diesen Bereichen an der Leine geführt werden.