© Julian Stratenschulte

Waldbrandgefahr in der Region: Gefahrenindex sinkt am Dienstag auf niedrigste Meldestufe

Erst vor Kurzem hatte die Regierung von Oberfranken wieder ihre Luftbeobachter losgeschickt, um die hiesigen Wälder auf mögliche Brandherde abzusuchen. Die Lage hat sich inzwischen deutlich entspannt. Die meisten Messstationen des Deutschen Wetterdienstes in der Region Kulmbach-Kronach-Lichtenfels zeigen am Montag eine Waldbrandgefahrenstufe 2. Das entspricht einem geringen Waldbrandrisiko. Nur die wenigsten Messstellen, wie zum Beispiel die in Heinersreuth-Vollhof melden mit Stufe 3 eine mittlere Gefahr. Ab Dienstag sind Schauer und Gewitter gemeldet. Dann sinkt der Waldbrandgefahrenindex überall in unserer Region auf die niedrigste Gefahrenstufe 1.