Was ist drin in der Lasagne?: Neues Referenzzentrum für Lebensmittel in Kulmbach kommt in Fahrt

Man könnte ein bisschen durcheinander kommen mit den vielen Lebensmittel-Instituten und -stellen, die es in Kulmbach inzwischen gibt. Jetzt kommt ein neues hinzu, das Nationale Referenzzentrum für authentische Lebensmittel.

Gegründet worden ist das Zentrum vor zwei Jahren, die Vorarbeit haben laut Frankenpost Mitarbeiter des Kulmbacher Max-Rubner-Instituts geleistet, als nächstes soll der Chefposten in dem neuen Institut in Kulmbach besetzt werden.
Die Aufgabe des Referenzzentrums soll es sein, Lebensmittelfälschern auf die Spur zu kommen – Stichwort Lasagne aus Pferdefleisch. Dabei geht es aber auch um Pfusch und Fälschungen bei Ölen, Getreide oder Fisch.
Weil die Fälscher und Betrüger international unterwegs sind, muss das nationale Referenzzentrum ebenso international arbeiten und braucht die Zusammenarbeit mit anderen Ländern. Entsprechend untersteht das Kulmbacher Referenzzentrum dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, soll Forschungsergebnisse zusammentragen und die Forschung koordinieren.