© Annette Riedl

Wegen Inzidenz jenseits der 300: Präsenz- und Wechselunterricht in Kulmbach wird eingestellt

Weil der Inzidenzwert an Corona-Neuinfektionen im Kulmbacher Land am Dienstag auf über 300 gestiegen ist, wird der Präsenz- und Wechselunterricht an Kulmbachs Schulen ab Donnerstag wieder eingestellt. Diese Info hat unter anderem das Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium an seine Schüler und deren Eltern herausgegeben. Die Schulleitung habe die Anweisung aus dem Landratsamt bekommen, dass bis zu den Osterferien, also diese und nächste Woche, an allen Schulen im Kulmbacher Land kein Wechselunterricht mehr stattfindet. Davon betroffen sind auch die inzidenzwertunabhängigen Abschlussklassen, denen der Landkreis erst für diese Woche erlaubt hatte, in den Wechselunterricht zu gehen. Das Infektionsgeschehen an den Schulen halte sich zwar im überschaubaren Rahmen. Trotzdem sei es aufgrund des Infektionsgeschehens absehbar, dass bald auch der schulische Bereich betroffen sein würde, heißt es.