Weil Corona bei Kindern Spuren hinterlassen hat: Markt Marktrodach schafft neues Spielgerät an

Die Corona-Pandemie hat – durch die Einschränkung der sozialen Kontakte, den Lockdown und den Distanzunterricht – vor allem bei Kindern Spuren hinterlassen. So schreibt es der Markt Marktrodach und hat aus diesem Grund für den Spielplatz in Zeyern ein neues Spielgerät angeschafft. Ein Bus aus Holz lädt die Kinder seit ein paar Tagen auf dem Spielplatz am Waldrand zum Spielen ein. Für die Eltern gibt es zusätzlich eine neue Sitzgelegenheit.

Das Geld dafür kommt aus dem Testzentrum in der Rodachtalhalle, das der Markt Marktrodach im Frühjahr dieses Jahres eingerichtet hat. Statt die Vergütung der durchgeführten Tests in den allgemeinen Haushalt fließen zu lassen, habe sich die Gemeinde dafür entschieden, es in den Spielplatz zu investieren, heißt es.