© Carsten Rehder

Weil Handy droht runterzufallen lässt Autofahrer Fliehkräfte wirken

Zu einem außergewöhnlichen Unfall kam es am Mittwochnachmittag an der Rastanlage Frankenwald. Weil sein Handy drohte vom Beifahrersitz zu rutschen, führte ein 30-Jähriger, beim Auffahren von der Rastanlage wieder auf die Autobahn abrupte Lenkmanöver durch. Um den Fliehkräften entgegenzuwirken, wie er später der Polizei erklärt hat, lenkte er zuerst nach links. Bevor er in die Schutzplanke krachte, lenkte er schnell stark nach rechts. Dadurch kam sein Wagen aber von der Fahrbahn ab, beschädigte den Wildschutzzaun und prallte gegen einen Baum.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro.