Wenn B289 weg ist: Gemeinderat Mainleus plant Wettbewerb für Neugestaltung von Rothwind und Fassoldshof

Die Ortsumgehung von Rothwind/Fassoldshof/Mainroth ist beschlossen. Bis sie gebaut wird, werden zwar noch Jahre vergehen, aber schon jetzt überlegen die Mainleuser, wie in Zukunft die Ortschaften Fassoldshof und Rothwind aussehen könnten, wenn die Bundesstraße einmal aus ihrem Ort verschwunden sein wird. Ein Wettbewerb, ob Architekten- oder Ideenwettbewerb, für eine Neugestaltung der Orte soll durchgeführt werden. Für den sollen auch die Bürger ihre Vorschläge einbringen können. Einen entsprechenden Antrag hat die CSU nach Berichten der Bayerischen Rundschau im Mainleuser Gemeinderat gestellt. Den hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung bewilligt. Die beiden Ortschaften sollen in Zukunft optisch aufgewertet und attraktiver gestaltet, und die lokale Wirtschaft gestärkt werden.