Werbung für die Genussregion: Im Oberfrankenburger sind Ziegenkäse, Eiszapfen und Wildkräutersalat

 

Der „Oberfrankenburger“ ist gestern im Mupäz ( Museumspädagogischen Zentrum)  in Kulmbach unter den acht besten Bewerbern aus ganz Oberfranken ausgewählt worden. Nach einer umfangreichen Verkostung hat Benedikt Kraus vom Landgasthof Detsch aus Haig in der Gemeinde Stockheim im Landkreis Kronach gewonnen. Seine Kreation von Angus-Kalbfleisch, mit Ziegenkäse, einer Emulsion aus Hanf und Süßholz, fermentierten Eiszapfen, frischen Birnen und Wildkräutersalat hat die Jury am Ende überzeugt. Alle Zutaten kommen dabei aus der  Region – die Voraussetzung für den Oberfrankenburger.

Der Oberfrankenburger soll die Genussregion über die Grenzen hinaus repräsentieren, das ist seine Aufgabe. Entsprechend bekommen Gastwirte aus ganz Oberfranken das Rezept um ihn nach-kreieren zu können.  Der Urheber des Wettbewerbs, der Verein Genussregion Oberfranken, will den Burger auch mit auf Messen nehmen, damit er Werbung macht für Oberfranken.