© Carmen Jaspersen

Werder Bremen hofft gegen Nürnberg auf Torjäger Ducksch

Bremen (dpa/lby) – Werder Bremen hofft im Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg auf einen Einsatz von Marvin Ducksch. Der Stürmer hatte zuletzt wegen Rückenproblemen pausiert. Er kehrte am Mittwoch aber wieder ins Mannschaftstraining des Fußball-Zweitligisten zurück. «Wir müssen sehen, wie er das Training am Donnerstag verkraftet. Aber es ist gut, dass er wieder dabei war», sagte Werder-Coach Markus Anfang am Mittwoch.

Die Bremer spielten zuletzt beim 1:1 gegen den FC St. Pauli erstmals mit zwei Angreifern. Neben Ducksch stand Niclas Füllkrug in der Startformation. Erleidet Ducksch keinen Rückfall, dürfte Anfang auch am Freitag in Nürnberg (18.30 Uhr/Sky) auf dieses Duo setzen.

Auszufallen droht Felix Agu. Der Außenbahnspieler plagt sich mit Wadenproblemen herum und konnte daher in dieser Woche noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Ansonsten hatte Anfang bis auf die Langzeitverletzten alle Spieler zur Verfügung. Auch die zuletzt länger verletzt fehlenden Ömer Toprak, Christian Groß und Leonardo Bittencourt mischten im Training mit.

© dpa-infocom, dpa:211103-99-849881/3