© Carmen Jaspersen

Bayern München liefert im Pokalfinale 3:2-Erfolg in Bremen

Bremen (dpa) – Der FC Bayern München hat zum 23. Mal das Finale um den DFB-Pokal erreicht. Die Bayern gewannen am Mittwoch das Halbfinalspiel bei Werder Bremen mit 3:2 (1:0) und beendeten damit ein lange Serie der Hansestädter, die zuvor 31 Jahre in Pokal-Heimspielen unbesiegt geblieben waren.

Nach der 2:0-Führung der Gäste durch Robert Lewandowski (36.) und Thomas Müller (63.) kamen die Bremer durch Yuya Osako (74.) und Milot Rashica (75.) innerhalb von einer Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe Lewandowski mit einem verwandelten Foulelfmeter (80.) den Sieg der Münchner sicherte.

Das Finale am 25. Mai treffen die Bayern im Berliner Olympiastadion auf das Team von RB Leipzig, das tags zuvor den Hamburger SV mit 3:1 ausgeschaltet hatte.