© Jan Woitas

Wettkampfbetrieb kann starten: Hygieneregeln weiter enorm wichtig

Früher als erwartet hat es jetzt das ersehnte grüne Licht für Lockerungen im Mannschaftssport in Bayern gegeben. Mit einer Entscheidung der Staatsregierung hatten die Vereinen  eigentlich erst am kommenden Montag gerechnet, da hatte der Innenminister Gespräche angekündigt.

Gestern nun hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder den Beschluss des Ministerrrats verkündet.  Fußballamateure und andere Mannschaftssportarten wie Handball, Basketball und Eishockey dürfen ab 19. September ihren regluären Punktspielbetrieb wieder aufnehmen.

Eine Entscheidung zugunsten des Sports nennt das Manfred Neumeister,  Kulmbacher Kreisspielleiter im Bayerischen Fußball-Verband. Die Vereine hätten sich bereits bei den Lockerungen zum Trainingsbetrieb vorbildlich an die Regeln gehalten, lobt er,  so müsse es weitergehen:

 

 

Die Vereine hatten den Beschluss lange herbeigesehnt, viele Vereine fürchten angesichts der Corona-Pandemie um ihre Mitgliederzahlen. Sport, das hat Corona gezeigt, geht notfalls auch alleine und zuhause.